Foto: privat

Gisela Böhne

Gisela Böhne wurde 1943 in Füssen geboren. Sie wuchs in Marburg, Kiel und Bremerhaven auf, arbeitete als Fremdsprachenkorrespondentin in der Botschaft von Senegal in Bonn und in der Westdeutschen Landesbank in Münster, studierte in Bonn, Kiel und Grenoble Romanistik, Geografie und Pädagogik und unterrichtete dreißig Jahre an Realschulen, zuletzt als Konrektorin. Sie moderierte Programme in der Lehrerfortbildung und Konzerte einer ostwestfälischen Bigband. Für ihre Schüler schrieb sie Theaterstücke, die prämiert wurden. Sie lebt mit ihrem Mann in Bielefeld. Unter dem Titel „Unvergessliche Tage“ veröffentlichte sie biografische Erzählungen. In ihrem ersten Roman „Ich fliege nach Singapur, Gruß Jennifer“ begleiteten wir Jenny auf eine ereignisreiche Kreuzfahrt durch Südostasien. In ihrem zweiten Roman „Wir sind in Paris, Gruß Jennifer“ erleben wir, wie sich Jennys Alltag nach dem Urlaub verändert.