Kerstin Thimm - Die Autorin über sich

Meine Liebe zur Literatur entstand durch das allabendliche Vorlesen meiner Großmutter von Märchen der Gebrüder Grimm und Christian Andersen. Bereits mit fünf Jahren brachte sie mir auch das Lesen und Schreiben bei und löste damit eine Leidenschaft aus, die mich bis heute unvermindert antreibt.

Meine allererste Einsendung zu einem Wettbewerb fand spaßeshalber und unter dem Pseudonym Agatha vom Deich statt, wurde aber entgegen jeder Erwartungshaltung meinerseits tatsächlich für den NordMordAward nominiert – woraufhin ich erst begann, die Möglichkeit in Betracht zu ziehen, dass jemandem gefallen könnte, was ich schreibe. Es folgten etliche weitere Kurzgeschichten (größtenteils im Krimibereich), meine eigentliche Liebe gehörte aber schon immer vor allem den Emotionen und der feinen Ironie, die auch in meinen Krimis immer die Hauptrolle spielten.

Im Jahr 2017 begann ich nach mehrjähriger Zwangspause, Romane zu schreiben. Drei davon erschienen unter dem Pseudonym Leslie Julian, meinem den Liebesgeschichten vorbehaltenem Pseudonym, im Jahr 2018 als Heftromane in der Reihe „Shadows of Love“ bei Bastei. Nach den Kurzgeschichten waren hier endlich "Testflüge" mit etwas breiteren Schwingen möglich, was mir sehr gefiel und Lust auf "noch mehr" machte.

Inzwischen habe ich mich endlich zu Büchern vorgearbeitet und darf nun mit ungestutzten Flügeln fliegen!